eFOMcheck Frage 20

 

Was gilt für ein 95% Konfidenzintervall?

a) 95% der Beobachtungen fallen in den genannten Bereich

b) Bei wiederholter Stichprobenziehung und Berechnung stimmt die Intervallaussage in 95% der Fälle

c) Je größer der Stichprobenumfang, desto breiter ist das Konfidenzintervall

d) Die Berechnung von Konfidenzintervallen setzt eine Normalverteilung voraus

 

Antwort c)

Leider Falsch!

Mit zunehmenden Stichprobenumfang sinkt der Standardfehler.